SPS-1 IF_1A_img_2

Automatisierungs-Controller für Extremes

 

Ein neuer Controller für extreme Umgebungsbedingungen im mittleren und High-End-Bereich der Automatisierung bietet Schutz bei Betauung, aggressiver Atmosphäre und Schadgasen, ermöglicht den sicheren Kaltstart und Dauerbetrieb in erweitertem Temperaturbereich, und zusätzliche Klimatisierung entfällt dabei.

 

Die neue Controller-Generation Siplus S7-1500 ist im TIA Portal projektierbar. Leistungsstark, robust und dabei äußerst benutzerfreundlich setzt die Siplus S7-1500 neue Maßstäbe für höchste Produktivität. Durch »veredelte« Baugruppen meistert sie nicht nur alle Anforderungen kleinster Serienmaschinen bis hin zu komplexen Anlagen, sondern besteht auch in rauer, industrieller Umgebung, z. B. bei erweitertem Temperaturbereich oder schadgashaltiger Atmosphäre. Aus Sicht von Siemens ist der neue Controller Siplus S7-1500 das ultimative Plus für Automatisierungsaufgaben unter extremen Bedingungen.

IIA2013103313-01_300dpi[1] iia2013103317-01_300dpi[1]

Für sämtliche Anwendungsbereiche

 

Technische Basis der Controller-Generation Siplus S7-1500 ist die Steuerungsfamilie Simatic S7-1500, die im Jahr 2012 erstmals vorgestellt wurde. Diese Controller-Geräte sind die modularen Steuerungssysteme für eine Vielzahl von Automatisierungsanwendungen in der diskreten Automatisierung.

Der modulare und lüfterlose Aufbau, die einfache Realisierung dezentraler Strukturen und die bedienerfreundliche Handhabung machen aus der Simatic S7-1500 eine wirtschaftliche und komfortable Lösung.

Anwendungsbereiche der Simatic S7-1500 sind z. B. Sondermaschinen, Textilmaschinen, Verpackungsmaschinen, allgemeiner Maschinenbau, Steuerungsbau, Werkzeugmaschinenbau, Installationstechnik, Elektroindustrie und -handwerk. Automobilbau, Wasser- und Abwasserwirtschaft sowie

Food&Beverage.

In der ersten Lieferstufe standen drei in der Leistung abgestufte CPUs und ein umfassendes Baugruppenspektrum mit vielen komfortablen Funktionen zur Verfügung. Der modulare Aufbau erlaubt dem Anwender, nur die Baugruppen einzusetzen, die für seine Applikation erforderlich sind. Bei Aufgabenerweiterungen kann die Steuerung durch Einsatz zusätzlicher Baugruppen jederzeit nachgerüstet werden. Hohe Industrietauglichkeit durch hohe EMV-Festigkeit und hohe Beständigkeit gegenüber Schock und Rüttelbeanspruchung ermöglichen eine universelle Einsetzbarkeit der Simatic S7-1500.

 

Button-1
Home   Interviews   News   Automation   Prozessautomation   Technologien   Introduction   Smart Energy   Robotik   Lasertechnik   Digitalisierung   Künstliche Intelligenz   Autonomik 
website design software