Industrie 4.0

Die Anfänge und theoretischen Konzepte

Industrie-focus

Kritische Würdigung der Gegebenheiten

 

Das Themenfeld Industrie 4.0 bestimmte das Geschehen der Hannover Messe 2013!  Industrie 4.0 wurde von den Protagonisten gleichgesetzt mit der 4. Industriellen Revolution, die zwingend notwendg sei. Das Gerede von der direkt bevorstehenden Revolution führte zur Verunsicherung ebenso wie zur Zurückhaltung. Die Wochen nach der Hannover Messe 2013 verliefen bezüglich der Zukunftsgestaltung des Produktionsstandorts Deutschland wesentlich ruhiger als es das Messegeschehen zunächst vermuten ließ. Nicht nur die Betrachtung der als Anschauungsmodell angekündigten »Smart Factory«, die während des Messegeschehens in der Halle 9 durch das DFKI präsentiert wurde, wirkte ernüchternd. Vielen Experten ist inzwischen klar geworden, dass die eigenen bereits im Einsatz befindlichen Produktionssysteme und Lösungen sehr viel weiter reichen, als im Demonstrationsmodell aufgezeigt wurde. Und es verdichtet sich die Einschätzung, dass mit »Industrie 4.0« eine evolutionäre Entwicklungsphase beginnt, die über die nächsten 20 Jahre andauern wird  und deren Ziele keineswegs fix definiert sind. Sehr aufschlussreich war diesbezüglich die Stellungnahme »Cyber-Physical Systems - Chancen und Nutzen aus Sicht der Automation« der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik vom April des Jahres 2013.

 

Dieser Redaktionsbereich der Site industry-focus ist inzwischen nicht mehr aktuell. Aber die Ausarbeitung ermöglicht einen Rückblick auf die ursprünglich euphorisch formulierten Ziele von Industrie 4.0. Und durch die Lektüre werden manche diffuse Interessen einiger Akteure transparenter.

 

Achtung: Manche Links zu den angegebenen Literatur- und Wissensstellen könnten inzwischen nicht mehr funktionieren. Das bitten wir zu entschuldigen.

 

Der Autor

Dipl.-Ing. Wolfgang Klinker war zum Zeitpunkt der Verfassung dieser Artikelreihe Chefredakteur der Zeitschriften mpa und LASER sowie freiberuflicher Journalist in Landsberg am Lech. Die angeführten Stellungsnahmen basieren auf damaligen Medieninformationen und persönlichen Beobachtungen. Zu seinem Wissens- und Erfahrungshintergrund trägt auch seine frühere Chefredaktion der Zeitschrift CIM- Praxis bei, die über die Anfänge der Digitalisierung der produzierenden Industrie berichtete und dabei viele Fehler und Irrtümer - vor allem seitens der Versprechen der  IT-IAnbieter - sichtbar machen konnte.

Button-1
Bt_neu-3
Button-1
Button-1
Button-1
Button-1
Button-1

»Industrie 4.0« - Auf dem Weg in die industrielle Zukunft - Revolution statt Evolution?

Industrie 4.0 wird als Schlüsseltechnik für die Zukunft der Industriegesellschaft thematisiert

Forschungsprojekte als Triebfeder

 

Das Themenfeld »Industrie 4.0« wird zunehmend sachlicher gesehen - Die Grenzen der theoretischen Zielsetzungen und der Vergleich mit realen Möglichkeiten

 

Die magische Formel »Cyber Physical Systems« (CPS)

IOT Das Internet der Dinge - Wie die Digitalisierung den ShopFloor verändern soll

 

Förderpolitik im Eiltempo

 

Die Revolution verlässt ihre Erfinder

»Industrie 4.0« findet bereits statt - Projekte und experimentelle Lösungsansätze zeigen konkrete Möglichkeiten auf

 

Batterielose Funktechnik für Cyber Physical Systems . Im Zukunftsfeld »Industrie 4.0« ermöglichen energieautarke CPS die funktionale IOT-Bindung

Home   Interviews   News   Automation   Prozessautomation   Technologien   Introduction   Smart Energy   Robotik   Lasertechnik   Digitalisierung   Künstliche Intelligenz   Autonomik 
website design software