DanTysk_3

Fakten zum Windpark DanTysk

Insgesamt umfasst der Windpark eine Fläche von 70 km2, die mit 80 Windenergieanlagen mit einer Leistung von je 3,6 MW bestückt wird. Die Gesamtleistung von 288 MW reicht aus, um bis zu 400.000 private Haushalte mit sauberem Nordseestrom zu versorgen. Das Investitionsvolumen beträgt über eine Milliarde Euro. Realisiert wird DanTysk als Gemeinschaftsprojekt von Vattenfall und den Stadtwerken München. Vattenfall verantwortet dabei die Errichtung und den Betrieb des Windparks mit einem eigenen Team am Standort Hamburg, die Stadtwerke München sind zu 49 % beteiligt.

 

Bauliche Herausforderungen

Um die 80 Windenergieanlagen mit einer Gesamthöhe von 128 m sicher in der Nordsee zu verankern, werden die Fundamente bis zu 32 m tief im Meeresboden verankert. Auf den Gründungspfählen werden dann die eigentlichen Windenergieanlagen gebaut: Die Rotorblätter haben einen Durchmesser von 120 m und überstreichen die Fläche von etwa eineinhalb Fußballfeldern.  Zum Transport und zur Montage der Windräder kommt das Installationsschiff „Pacific Osprey“ zum Einsatz, das vom Basishafen im dänischen Esbjerg aus zur Baustelle auf See aufbricht – mit bis zu zwölf WEA pro Törn an Bord.

Das Herz des Windparks ist das Offshore-Umspannwerk, das den erzeugten Strom sammelt und für einen verlustärmeren Transport zum Festland auf eine höhere Spannung bringt. Weitere Spezialschiffe übernehmen das Verlegen der insgesamt 111 km Innerparkverkabelung, die die Windenergieanlagen des Parks mit dem Umspannwerk verbinden. Über ein 205 km langes See- und Landkabel des Übertragungsnetzbetreibers gelangt der vom Windpark DanTysk erzeugte Strom schließlich nach Büttel bei Brunsbüttel und wird im dortigen Umspannwerk in das deutsche Stromnetz eingespeist. Mehr unter www.dantysk.de

Mehr über die SWM Ausbauoffensive Erneuerbare Energien

unter www.swm.de

www.twitter.com/SWM_Muenchen

www.facebook.com/StadtwerkeMuenchen

www.youtube.com/StadtwerkeMuenchen

Bt_neu-6
DanTysk_map
Home   Interviews   News   Automation   Prozessautomation   Technologien   Introduction   Smart Energy   Robotik   Lasertechnik   Digitalisierung   Künstliche Intelligenz   Autonomik 
website design software