DanTysk_2

DanTysk Offshore-Umspannplattform steht

Der schwierigste Kranhub im Offshore-Projekt DanTysk ist vollbracht: Anfang August konnte im Lauf des Tages das 3.200 t Offshore-Umspannwerk auf die Jacket-Unterkonstruktion aufgesetzt werden. Dies geht nur aufgrund eines speziellen Kranschiffs, der „Oleg Strashnov“, mit der sowohl das Fundament als auch die Plattform des Offshore-Umspannwerks in weniger als 1 Woche errichtet wurden. Rund 200 Personen waren 70 km westlich von Sylt daran beteiligt, um das 30 m hohe und 36 x 42 m in der Fläche messende Umspannwerk zentimetergenau zu positionieren. Bei dem Umspannwerk handelt es sich um die größte technische Einzelkomponente, die für DanTysk errichtet wird.

DanTysk-Umspannplattform-1-Foto-Paul-Langrock DanTysk_3b6cd6ecfd
DanTysk_eb874be921

Die Umspannplattform wird nun bis voraussichtlich Ende September technisch in Betrieb genommen. Unterdessen gehen die anderen Gewerke ebenfalls wie geplant voran. Rund die Hälfte der Stahlfundamente für die 80 Windenergieanlagen sind bereits aufgestellt. Außerdem legt ein Spezialschiff bereits die Kabelstränge, die die Windenergieanlagen dann mit dem Umspannwerk verbinden. Zurzeit sind phasenweise mehr als 450 Personen auf mehr als 10 Schiffen mit den verschiedenen Arbeiten auf der Seebaustelle von DanTysk beschäftigt. Ab Mitte November werden die Windenergieanlagen aufgestellt.

Im späteren Betrieb des Windparks „sammelt“ das Offshore-Umspannwerk den Windstrom aller 80 WEA, transformiert diesen von einer Wechselspannung von 30 kV auf eine Spannungsebene von 155 kV und „übergibt“ diesen an eine Konverterstation, von wo der Strom dann als Gleichstrom (HGÜ) über eine Distanz von 165 km an Land transportiert wird.

Button_mehr-11
Home   Interviews   News   Automation   Prozessautomation   Technologien   Introduction   Smart Energy   Robotik   Lasertechnik   Digitalisierung  Künstliche Intelligenz   Autonomik 
website design software